2006 - Umzug Geschäftsstelle

Umzug in die Ratsstube

Ein Besuch beim Tierarzt und seine Folgen. Aus der Ratsstube wird ein Ratsstuben-Treffpunkt.

Manchmal kommt einem der Zufall zu Hilfe... Der TVW war schon seit längerem auf der Suche nach neuen, größeren und günstigeren Räumlichkeiten für die Geschäftsstelle. Als unsere Erste Vorsitzende Astrid Knoblauch mit ihrem Hund beim Tierarzt war, traf sie auf Ulrike Tollkamp, der Besitzerin der ehemaligen Kneipe „Ratsstuben“, die seit einiger Zeit geschlossen war.

Im Laufe eines „Wartezimmergesprächs“ kam die Idee von einer Wiederbelebung der ehemaligen Kneipe und die neuen Geschäftsräume waren so gut wie gefunden.

Der Verein wurde sich schnell mit der Eigentümerin einig, und die Umzugskartons wurden gepackt. Weil auch die Ortsvereine der Arbeiterwohlfahrt und der SPD nicht abgeneigt waren, sich als Untermieter in den vorderen Räumen einzurichten und sich an den Mietkosten zu beteiligen, konnte die Umsetzung rasch erfolgen.

Somit wurde dank vieler fleißiger Helfer aus der ehemaligen Gaststätte ein Vereins- und Bürgerbüro mit dem neuen Namen „Ratsstuben Treff-O“, welches feierlich am 1. April 2006 eingeweiht wurde. Dass die Wiederbelebung eine gute Idee war, zeigte das große Interesse bei der Eröffnungsfeier. Viele Freunde, Vereinsmitglieder, Anwohner und Gäste, darunter auch Bürgermeister Ernst Müller, hatten sich eingefunden, um bei der Eröffnungsfeier dabei zu sein.

Um die geselligen Runden in der ehemaligen Kneipe beizubehalten, findet jeden 3ten Mittwoch im Monat unter der Leitung von Holger Heider ein Treffpunkt für alle Mitglieder und Freunde des TVW statt, zu dem jeder Bürger herzlich willkommen ist.

Des Weiteren können Vereine und Gruppen für eine freiwillige kleine Spende ihre Veranstaltungen abhalten, und Künstler sowie Nachwuchskünstler haben die Gelegenheit, sich mit ihren Werken zu präsentieren.